Die Zukunft des Apothekenmarktes …

28.10.2007

 

...wurde am Freitag, dem 26.10.07, in Berlin diskutiert. Die Referenten stellten die Möglichkeiten der Liberalisierung in leuchtenden Farben dar. Als Gast war auch Dr. Oesterle (Chef der Celesio AG) eingeladen, der feststellte, dass er eine Veranstaltung dieser Art eher bei der FDP erwartet hätte und nicht bei den Grünen. Im letzten Jahr brachte die Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen eine Initiative zur Aufhebung des Fremd- und Mehrbesitzverbotes für Apotheken im Bundestag ein. In der Debatte sprachen sich alle anderen Parteien gegen die Aufhebung aus. Die Gesetzesinitiative ruht derzeit im Ausschuss.

 

Auffällig war das Fehlen von Pharmazeuten unter den Referenten. Auch unter den Gästen und Diskutanten waren neben dem VDPP nur einige einzelne Pharmazeuten präsent, die Standesvertretung glänzte durch Abwesenheit. Dies war insofern bedauerlich, als dass Herr Oesterle im Laufe der Veranstaltung fast allein das Hohelied auf die pharmazeutischen Tätigkeiten singen konnte. Ich hätte erwartet, dass Vertreter der ABDA bzw. der BAK einige inhaltliche Argumente vortragen und auf Widersprüche hinweisen würden.

 

Für den VDPP äußerte ich meinen Widerspruch zur These, dass angestellte Apotheker(innen) in einer Kette unabhängiger agieren könnten als Apotheker(innen) in der herkömmlichen Offizin. Kapitalgesellschaften sind meiner Ansicht nach primär auf Gewinnerzielung ausgerichtet, daher erwarte ich, dass sich dies auch im täglichen Geschäft manifestieren wird. Besorgt wurde von praktisch allen Teilnehmern die Möglichkeit diskutiert, dass aufgrund von EuGH-Entscheidungen die OTC-Arzneimittel eventuell vollkommen aus der Apothekenpflicht entlassen werden könnten. Hier wurde dann sogar von Frau Bender ein mögliches Problem gesehen.

 

Kritisch wies Dr. Etgeton von der Verbraucherzentrale auf die Diskrepanz zwischen dem hohen ethischen Anspruch der Apothekenleiter(innen) und der gelebten Wirklichkeit hin, die sich aktuell z.B. in Ermittlungsverfahren gegen 100 Apotheken wegen Unregelmäßigkeiten in der Zytostatikabelieferung manifestierte. Hier muss sich der Berufsstand klar von kriminellen Machenschaften abgrenzen.

 

Dr. Thomas Schulz
(VDPP-Vorstand)

http://www.vdpp.de

 

 

TERMINANKÜNDIGUNG

 

 

24.-25. Juni 2017, Wernigerode

VdPP-Mitgliederversammlung

"Apotheke der Zukunft"

World Café am Samstag, 24.06 von 14-17.30 Uhr

Anmeldung unter: http://www.vdpp.de/termine/mv-2017/

 

 

15. -17. September 2017, Berlin

MEZIS, 10 Jahre MEZIS, Internationales No Free Lunch Treffen

https://www.mezis.de/events/10-jahre-mezis-internationales-no-free-lunch-treffen/